Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

V.A.
Afrika
"Reggae meets Africa" Next Music
 
V.A.
Afrika
"African Salsa & Rumba" Next Music
 
Catia Werneck
Brasilien
"Estrela do Sultão" Pygmalion
 
MBilia Bel
Kongo
"Welcome" Next Music
 
Septeto Habanero
Kuba
"Original EGREM Session" Next Music
 
Sam Tshabalala
Südafrika
"Communication" Heaven & Earth
 
Egschiglen
Mongolei
"Zazal" Heaven & Earth
 
Papa Wemba
Kongo
"Bakala Dia Kuba" Next Music
 
Koffi Olomidé
Kongo
"Effrakata" Next Music
 
Ceux qui marchent debout
Frankreich
"Funky Stuff in a Reggae Style" Next Music

0 | 10

Adesa

Adesa bedeutet "Menschheit" und drückt die weltoffene Einstellung der Musiker, Tänzer und Akrobaten des ghanaischen Künstlerensembles aus, das an die Geschichte der Ga anknüpft, um die rituelle und höfische Kultur dieses Fischer- und Seefahrervolkes zu bewahren, sie mit guten Spirits aus anderen Kulturkreisen zu verbinden und dadurch zu ihrer beständigen Erneuerung beizutragen.

Über mehr als 500 Jahre hat das kleine Volk der Ga eine sehr wechselvolle Geschichte erlebt. Vor dem Exodus der Sklavendeportation betrieben sie umfangreichen Küstenhandel mit Gold und Palmöl und gelangten dadurch nicht nur zu Wohlstand, sondern traten auch in regen kulturellen Austausch mit anderen Völkern. Die Überlieferung ihrer Kultur wurde durch die Versklavung weitestgehend zerstört, der legendäre Stolz der Ga konnte jedoch nicht angeschlagen werden und heute sind sie wieder die aktivsten und aufgeschlossenen Händler in der Hauptstadt Accra.

Der künstlerische Weg und die Suche nach der eigenen Identität begann für Adesa vor rund 13 Jahren mit einer folgenreichen Begegnung: Auf dem berühmten Markt des Stadtteils Kaneshie in Accra trifft Korkoi Odametey, eineTänzerin aus der königlichen Familie des Ga Mantse und aktives Mitglied des Tigari-Kultes, Nii Ayi Conen aus Deutschland, der bereits einige Jahre durch die Schulen der Meistertrommler Ghanas gegangen ist. Beide beschließen nicht nur zu heiraten, sondern sich in das größte Abenteuer ihres Lebens zu stürzen: die Gründung der Künstlertruppe Adesa.

Auf ihrem dritten Album "Akoma" zeigt Adesa die Ergebnisse einer langjährigen musikalischen, künstleri-schen und spirituellen Reise. Adesas Lieder - in Ga sowie in den Sprachen anderer Volksgruppen wie Fanti, Hausa und Twi gesungen - greifen die Weisheiten der Sprichwörter auf, die heute noch im Alltag der Ga eine bedeutende Rolle spielen, oder kommentieren gesellschaftliche Ungerechtigkeiten. Die wichtigen und ernsten Facetten des Lebens, die in der Poesie zum Ausdruck gebracht werden, erhalten durch den doppeldeutigen Humor der Küstenbewohner jene Leichtigkeit, die das Leben der Ga prägt.

Mit großer Freiheit wechselt Adesa zwischen den unterschiedlichen Ga Rhythmen wie Gome, Kpanlogo, Oshika und Tigari. Die Kraft der Trommeln wird durch stimmungsvolle Melodien ergänzt, die auf der ghanaischen Laute Korlegorno, auf Hörnern, Flöten, den Wasserkalabassen und dem Balafon gespielt werden. Die kompositorischen Formen lehnen sich sowohl an die ländliche als auch an die rituelle und höfische Musik an und werden streckenweise mit den Klängen vermischt, die Adesa während ihrer Europareisen aufgenommen hat.

Beflügelt durch den Glauben an die Götter des Windes (Tigari) lassen sich die Mitglieder von Adesa von dem Rhythmus der Großstadt, dem Rauschen des Ozeans und dem leisen Sound der Steppe leiten und legen mit "Akoma" ein Klangerlebnis vor, das die Dimensionen der Musik aus Ghana neu definiert. Ein weiterer, ganz sicherer Schritt auf Adesas Weg zum erkärten Ziel, die Quelle des unerschöpflichen kulturellen Reichtums und des Glücks ihres Volkes nicht mehr versiegen zu lassen.

© Malagueta Music Ltd. 2006