Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

Orchestre International du Vetex
Belgien/Frankreich
Total Tajine Via Lactea
 
?Shmaltz!
Berlin
Gran Bufet Singapore
 
Heart Tones
World
Lullabies from around the word Heart Tones Records
 
Pauline Paris
Frankreich
Le Grand Jeu Quart de Lune
 
Marie-Laure
Deutschland/Frankreich
Simplement la vie NRW France
 
créole - creole – globale musik aus deutschland
Deutschland
 
Pedro Soler & Gaspar Claus
Spanien/Frankreich
Barlande InFiné
 
Jaune Toujours / Mec Yek
(Belgien)
Re:Plugged Choux de Bruxelles
 
Kareyce Fotso
Cameroun
Kwegne Contrejour
 
Aly Keita
Mali/Elfenbeinküste
Farafinko Contrejour

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80

Home > Promotion > Annuluk
Annuluk

Annuluk
Ushna
Kick The Flame
(im Vertrieb von Broken Silence)
VÖ: 12.04.2013

Eigenwillig und poetisch: So präsentiert sich die Newcomer-Band „Annuluk“ mit ihrem Erstling „Ushna“.

Der Gegensatz als Prinzip, das ist die Spielregel, der das Bandkollektiv „Annuluk“ virtuos auf seinem Debütalbum „Ushna“ folgt. Aus der Spannung zwischen dem archaischen Schnarren einer indischen Shrutibox und elektronischen Samples, zwischen westafrikanischer Polyrhythmik, Flamenco und Jazz, dem subkutanen wummern verzerrter Dub-Beats und der magischen Stimme ihrer Frontfrau Miša bezieht „Annuluk“ eine mitreißende Kraft.

Das Leitthema auf ist die Versöhnung von ursprünglicher Spiritualität und technoider Gegenwart. Sie bildet den Kern, um den Sängerin Miša ihre Musik kreisen lässt. Spielerisch bringt diese Künstlerin von ganz eigenem Format mit ihrer Stimme jede Gefühlslage zwischen Mutterliebe und Koketterie, zwischen Vertrautheit und Nähe, Entfernung und Widerspenstigkeit, zwischen höchster Erregung und leisester Vorahnung zum Ausdruck. Aus Mišas Feder stammen sämtliche Kompositionen. In ihnen entführt sie, gemeinsam mit ihrer kongenialen Band, auf eine Reise, die Kenner von Mari Boine und den Voix Bulgares gleichermaßen wie Liebhaber urbaner Tracks à la Björk oder Massive Attack mitnimmt. Dabei ist sie weit davon entfernt, dem Hörer durch ihre Texte eine genaue Richtung vorzugeben. In ihrer eigenen paradiesischen Sprache, der „Sprache ihrer Seele“, bedient sie alle möglichen Klangfarben vom zarten Gurren bis zum ekstatischen Schrei.

Die Reise führt zunächst zurück zu Archaik und Schamanismus, zu Tempelgesängen, die elementare Urbilder wecken. Sie dringt langsam bis in die Gegenwart urbaner Rhythmen und Gebilde vor, nimmt immer mehr elektronische Elemente und Anklänge verschiedener Musikstile auf und gewinnt bedeutend an Fahrt, um schließlich wieder zu ihren Anfängen zurückzukehren. Diese Versöhnung von weltmusikalischer Spiritualität und grooveverliebter Zeitgenossenschaft ist es, die „Annuluk“ zu einer so erfrischenden Entdeckung macht. Sie ist auch der Stoff, aus dem die mit viel Gefühl agierende Band ein Gewand aus modernen Sounds und Rhythmen für den magischen Gesang ihrer starken Frontfrau strickt. Dieses Debüt sollte man auf keinen Fall verpassen.

Konzerttermine:
27.02.2013 Release Party - NaTo (Leipzig)
05.03.2013 Nochbesser Leben (Leipzig)
28.06.2013 Universitäts-Sommerfest (Jena)

© Malagueta Music Ltd. 2006