Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

Zeitfenster 27.03.2004 - 04.04.2004 Berlin, Konzerthaus
 
Armenian Navy Band
Armenien
"Sound Of Our Life" Heaven & Earth
 
Djamel Laroussi
Algerien
"Live" CD und DVD Dadoua
 
Lo’Jo
Frankreich
"Ce Soir Là"
 
Miary Lepiera
Madagaskar
"Soro" Mélodie
 
Janice deRosa & Djeli Moussa Conde
USA & Guinea
"aduna"
 
Khaled
Algerien
"Ya-Rayi" Universal
Home > Promotion > Archiv 2004 > Armenian Navy Band
Armenian Navy Band

Die ARMENIAN NAVY BAND ist zweifellos der vollkommenste Ausdruck von Arto Tunçboyaciyans 35-jähriger musikalischer Reise, seiner Virtuosität als Komponist, Multiinstrumentalist und Sänger sowie seiner Lebenserfahrungen und -philosophie.

Als er 1998 in der armenischen Hauptstadt Yerevan, im Lande seiner Vorväter, zum ersten Mal elf junge, weltoffene und begeisterungsfähige Musiker zu einer Session einlud, die sowohl auf traditionellen Folkinstrumenten wie Duduk, Blul, Zurna, Kemanche, Kanun aber auch auf zeitgenössisch-westlichen Instrumenten wie Posaune, Alt-, Tenor-, Sopransaxophone, Trompete, Bass, Schlagzeug, Keyboard und Piano spielten, wurden seine Klangwelten endlich in der Form hörbar, die er sich seit langem gewünscht hatte und die seiner Identität entsprach.

Es ist unmöglich, den ungewöhnlichen Lebensweg von Arto Tunçboyaciyan in knappen Worten nachzuzeichnen. Seine Mitwirkung als Komponist und Interpret bei mehreren hundert Aufnahmen in Europa, Amerika und Asien, seine fast 20 eigenen Alben mit ausschließlich eigenen Kompositionen und Texten, interpretiert von ihm selbst und eingespielt mit Unterstützung von musikalischen Weggefährten wie seinem Bruder Onno, Ara Dinkjian, Joe Zawinul, Paul Winter oder Serj Tankian, als Solist, im Duo oder mit seinen Bandformationen Night Ark und heute der ARMENIAN NAVY BAND - all dies ist ein authentisches Zeugnis seines lebenslangen Ringens um seine höchsten Werte: Wahrhaftigkeit, Liebe und Respekt.

Arto Tunçboyaciyan wird von berühmten Musikerkollegen neidlos als einer der vollkommensten Musiker unserer Zeit bezeichnet. Er ist ein bemerkenswerter Komponist, dessen Stücke faszinierende Klanglandschaften darstellen. Als ausgezeichneter und hoch geschätzter Percussionist beschränkt er sich nicht auf das gewohnte Instrumentarium. Er betrachtet seinen eigenen Körper als Instrument und alles, was dazu dient, seinen Gefühlen und seiner Seele musikalisch-künstlerischen Ausdruck zu verleihen, bringt er auf seine ganz persönliche Art zum klingen: die poetische Kraft seiner Liedtexte drückt er mit einzigartiger Stimme aus, die zerbrechlich-melancholischen Stimmungen schwerer menschlicher Prüfungen lässt er auf der selbst entwickelte kleinen Laute Bular erklingen, überschäumende Freude trommelt er auf den von ihm entworfenen hand drums Bakdav, schalkhaft-naive Glückseeligkeit entlockt er einer simplen Wasserflasche.

In seinen mehr als 500 komplexen Kompositionen - von Kinderliedern bis Filmmusiken, von Pop Songs bis Jazz Standards - bilden ewige Konstanten: sein ungebrochenes Vertrauen in die Natur und in die Zukunft, sein Wissen um die Unendlichkeit der Seele und sein Glaube an die Kraft der Liebe.

Heute legt Arto Tunçboyaciyan mit dem neuen Album seiner ARMENIAN NAVY BAND "Sound of Our Life - Part One: Natural Seeds" ein ungewöhnliches Werk vor: eine fast 50-minütige Komposition in elf Teilen, die der Natur gewidmet ist. "Natural Seeds" nimmt den Hörer ein Stück des Lebensweges mit, den Arto Tunçboyaciyan und seine Musiker gegangen sind. Die Aufnahme markiert gleichermaßen die Rückbesinnung auf den Ursprung der musikalischen Saat der ARMENIAN NAVY BAND, auf die unbändige Freude und grosse Zuneigung der Musiker der Band untereinander, die sie im Hier und Jetzt des gemeinsamen Lebens auch außerhalb der Musikstudios und -bühnen verspüren, sowie auf den hoffnungsvollen selbstbewussten Blick in die Zukunft. Das ist eben Avantgarde Folk, wie sie Arto Tunçboyaciyan begreift! Das Projekt "Sound of Our Life" ist für ihn eine nie endende musikalische Zukunftsdokumentation.

Fortsetzung folgt....

© Malagueta Music Ltd. 2006