Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

V.A.
Afrika
"Reggae meets Africa" Next Music
 
V.A.
Afrika
"African Salsa & Rumba" Next Music
 
Catia Werneck
Brasilien
"Estrela do Sultão" Pygmalion
 
MBilia Bel
Kongo
"Welcome" Next Music
 
Septeto Habanero
Kuba
"Original EGREM Session" Next Music
 
Sam Tshabalala
Südafrika
"Communication" Heaven & Earth
 
Egschiglen
Mongolei
"Zazal" Heaven & Earth
 
Papa Wemba
Kongo
"Bakala Dia Kuba" Next Music
 
Koffi Olomidé
Kongo
"Effrakata" Next Music
 
Ceux qui marchent debout
Frankreich
"Funky Stuff in a Reggae Style" Next Music

0 | 10

Home > Promotion > Archiv 2002 > Ceux qui marchent debout
Ceux qui marchent debout

Die sechs Musiker von C.Q.M.D. (Ceux Qui Marchent Debout - Diejenigen, die aufrecht laufen) haben sich in Bars kennengelernt und sich überall herumgetrieben, wo man feiern und Musik hören kann. Felsenfest davon überzeugt, dass eine leicht verrückte Funk-Fanfare sich durchaus in die musikalische Landschaft integrieren lässt, gründeten sie im Jahre 1993 die Band mit dem skurrilen Namen. Seitdem haben C.Q.M.D. die Einflüsse aus Funk, Soul, Reggae und Ska völlig verinnerlicht und eindeutig ihren ganz eigenen Stil gefunden.

Ihre Musik basiert auf der beeindruckenden Rhythmik des Snare- und Bassdrum-Duos, kräftig unterstützt von Sousaphon und Banjo. Trompete und Posaune liefern melodische Passagen, die selbst im Vergleich zu ihren afroamerikanischen Vorbildern aus den Seventies nichts zu wünschen übrig lassen.

Heute erscheint das vierte, etwas andere Album von C.Q.M.D., "Funky Stuff in a Reggae Style". Mit viel Spaß und Hingabe hat das gesamte Team die Songs ausgesucht, für die eigenwillige Coverversionen entstehen sollten. Ganz selbstbewusst bedienten sie sich weltweiter Hits von Johnny Guitar Watson, Al Green, James Brown oder Fela Kuti und vermischten sie mit einer guten Portion Reggae, Dancehall und Dub. Das Ergebnis ist eine Kombination aus vertrauten Melodien und Funk-Experimenten, bei der Spielfreude und eindeutiger Sinn für Humor nicht zu überhören sind.

Während ihrer weltweiten Tourneen haben C.Q.M.D. das Publikum, die Presse sowie die Film- und Musikindustrie überzeugt. David Byrne hat gleich zwei ihrer Titel für seine Compilation französischer Musik (Luaka Bop) ausgewählt, und Cedric Klapisch beauftragte sie, den Soundtrack für seinen Film "Und jeder sucht sein Kätzchen" zu komponieren. Sogar in den Clubs in New Orleans wurde die Funk-Fanfare mit standing ovation verabschiedet.

Verständlicherweise: denn dieser Groove liefert die beste Medizin gegen Kater, schlechte Laune und müde Beine. Mitfeiern unbedingt empfohlen!

© Malagueta Music Ltd. 2006