Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

Transglobal Underground
(UK)
Moonshout Sky Cap

 
[dunkelbunt]
(Österreich)
Morgenlandfahrt Chat Chapeau

Morgenlandfahrt
 
V.A.
(UK)
In the mind of Nitin Sawhney District 6

Songbird
 
Afel Bocoum
(Mali)
Niger Contrejour
Ali Farka
Ali Farka
 
La Troba Kung-Fú
(Spanien)
Clavell Morenet Via Lactea
La canco dell ladre
La cançó dell ladre
 
Kristi Stassinopoulou & Stathis Kalyviotis
(Griechenland)
„Taxidoscopio“ Heaven & Earth

Trans Europe van
 
Dobet Gnahore
(Elfenbeinküste)
"Na Afriki" Contrejour
Dala
Dala
 
ZetaBoo
(Finnland)
"Outerrail" Aito Records

Pisces
 
Jaune Toujours
(Belgien)
"Club" Choux de Bruxelles

Camping Del Mundo
 
LéOparleur
(France)
"Revoir la mer" Léo Production

C’est fini

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80

Home > Promotion > Driss El Maloumi
Driss El Maloumi

Driss El Maloumi
Makan
Contrejour
(im Vertrieb von Broken Silence)
VÖ: 13.09.2013


Driss El Maloumi wurde in 1970 in Agadir, Marokko, geboren. Er studierte arabische Literatur und genoss eine solide Ausbildung in klassischer arabischer Musik. Für seine Virtuosität am Oud erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Heute gilt er als einer der führenden Oudspieler seiner Generation. Driss El Maloumi war sich immer dessen bewusst, dass seine Kunst sehr stark im traditionellen Erbe verankert ist. Und trotzdem sieht er keinen Widerspruch darin, seinem Oud die Freiheit zu lassen, sich auch in anderen musikalischen Sprachen auszudrücken. Aus seinem Wunsch, unbedingt über den Tellerrand zu schauen, sind spannende Zusammenarbeiten entstanden, die seinen musikalischen Lebenslauf geprägt haben. Driss El Maloumi spielte unter anderem mit den Spaniern Jordi Savall & dem Ensemble Hespèrion XXI und Montserrat Figueras, mit Pierre Hamon (Frankreich), Keyvan Chemirani (Iran), Françoise Atlan (Frankreich), Omar Bashir (Iraq), Carlo Rizzo (Italie), Alla (Algerien), Paolo Fresu (Italien), Claude Tchamitchian (Armenien), Paftrio (Italien) und zuletzt mit Ballake Sissoko & Rajery im Rahmen des Trios 3MA. Nach vielen Jahren und zahlreichen Begegnungen, wurde es Zeit, wieder an einem eigenen Album zu arbeiten – „Makan“: Holz und Häute, Saiten und Schwingungen, zwischen Zupfen und Schlägen entsteht ein Zauber, in dessen Zentrum ein Oud (al-ud: das Holz) steht. Um die arabische Laute versammeln sich Perkussionen unterschiedlicher Herkünfte: Daf, Darbuka, Oudou, Cajon, Kastagnetten, Zarb und Riq. Das Album wurde in Agadir aufgenommen, dort wo Driss El Maloumi seine Kindheit verbracht hat und heute noch lebt. An dieser Kreuzung zwischen arabischer, amazigh, okzidentaler und subsaharischer Kultur fühlt er sich zuhause. Für „Makan“ nimmt sich der Musiker die nötige Zeit, um herauszufinden, wohin sein Oud ihn führen möchte. In aller Einfachheit und Schlichtheit, aber auch mit der großen Verantwortung, die ihm seine Funktion als Direktor des Konservatoriums in Agadir verleiht. Mit „Makan“ lebt Driss El Maloumi das, woran er schon immer glaubt: Alle Musikformen – auch solche, die aus einer jahrtausendealten Tradition entstanden sind –, sollen sich weiterentwickeln. Dieser Weg ist sicherlich nicht der leichteste. Doch Driss El Maloumi – perfekt unterstützt von Lahoucine Baquir, Saïd El Maloumi und der Sängerin Kalima – geht ihn mit beeindruckender Feinfühligkeit und Virtuosität.
© Malagueta Music Ltd. 2006