Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

Jaune Toujours
(Belgien)
Kolektiv Choux de Bruxelles
 
Yan Caillasse
Frankreich
Un chien de ma chienne Caillasse Theatre
 
Bernard Mayo
Kongo
Besoin d’Amour Crocodiles Productions
 
Pacífico Colombiano
Kolumbien
VA Otrabanda Records
 
Goreala
Kenia
Metaphor Za Mtaa Culture Taxi Records
 
Atongo Zimba
Ghana
Barefoot in the Sand - Savannah Breeze - Savannah Breeze CD/DVD Hippo Records
 
Weepers Circus
Frankreich
Tout n’est plus si noir BAZ Productions
 
Khamelien
Trinidad
Never say never Culture Taxi Records
 
Madera Limpia
Kuba
La Corona Out Here Records
 
V.A.
-
The Diaspora for Africa vol.2 Culture Taxi Records

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80

Home > Promotion > Habib Koite - Eric Bibb
Habib Koite - Eric Bibb

Habib Koite - Eric Bibb
Brothers in Bamako
Contrejour
(im Vertrieb von Broken Silence)
VÖ: 28.09.2012

« Ich habe mir alles von meinen Eltern abgeschaut, ihre Kunst hat auf mich abgefärbt…“

So erklärt Habib Koité die Ursprünge seines Berufs und seines Talents als Griot der heutigen Zeit. Eric Bibb hätte Ähnliches zu berichten: Nicht nur war sein Vater Sänger, auch Künstler und Bürgerrechtler Paul Robeson zählt zu seiner Familie. Habib kann auf eine jahrhundertealte Tradition zurückgreifen und ist heute mit Sicherheit eine der bedeutenden Stimmen Afrikas. Eric hat sich in einer neuen Bluesgeneration behauptet, ohne die Erbschaft aus Folk und Gospel auszuschlagen. Es ist also nicht verwunderlich, dass der Malier und der Afro-Amerikaner ihre Gitarren und Stimmen in einem transatlantischen Blues vereinen wollten!

Jeder hat beim anderen etwas Vertrautes gefunden, wie eine Art Verlängerung der eigenen Stimme bis auf die andere Seite des Ozeans. Habib besingt seine Welt, Afrika, den Kontinent, den der Rest der Welt so sehr verändert hat. Eric kann Habibs Haltung nachvollziehen, er findet sich in ihr wieder. Und ohne dass sich die beiden Männer über den sozialen Charakter ihrer Texte abgesprochen hätten, haben ihre Ansichten in diesen Liedern zusammengefunden. Beide Sänger haben die gleiche Sicht auf die Welt, sie singen sowohl die großen Sorgen als auch die Maßlosigkeit der Menschen. Ihr Gesang ist wie ein Fragezeichen, das von Gitarren und leichten Perkussionen zwischen den Kontinenten hin- und hergeweht wird.

Eric Bibb und Habib Koité beweisen mit viel Talent, dass es oftmals die einfachsten Lieder sind, die direkt ins Herz treffen. Wir brauchen solche Begegnungen, die sich über Grenzen und Trends hinwegsetzen. Weil diese Musik schlicht lebendig, ehrlich und zutiefst menschlich ist.

Auf der Bühne:

11/11 – Bonn (D) Harmonie
13/11 – Lörrach (D) Burghof
14/11 – Darmstadt (D) Central Station
18/11 – Hannover (D) Music Hall

© Malagueta Music Ltd. 2006