Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

Mi Solar
(Berlin)
Amistad Sky Cap
 
Russkaja
(Russland/Österreich)
Kasatchok Superstar Chat Chapeau
 
LaXula
(Spanien, London)
In X-ile Via Lactea
 
Mário Lúcio
(Kap Verden)
Badyo Lusafrica
 
Les Blérots de R.A.V.E.L.
(Frankreich)
Les voleurs du dimanche
 
Egschiglen
(Mongolei)
Gereg Heaven & Earth
 
Ahoar
Irak
Between Rivers Heaven & Earth

Ouidad
 
Rüdiger Oppermann
(Welt)
Far East-Far West "Klangwelten 2007" Klangwelten Records

Kleiner Stumpe
 
V.A.
(Afrika)
Classic Titles Cantos
 
Studio Pagol
(Belgien)
Pagol Team4action

Pagol

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80

Home > Promotion > Orchestre International du Vetex
Orchestre International du Vetex

Orchestre International du Vetex
Fifavela
Via Lactea
(im Vertrieb von Broken Silence)
VÖ: 06.05.2016


"Fifavela" – so heißt das 4. Album des Orchestre International du Vetex. Das grenzüberschreitende Kollektiv (die Musiker kommen aus Flandern, Wallonien und Nordfrankreich) präsentiert eine kompakte musikalische Mischung, die vom Balkan nach Südamerika und von Afrika bis zum Mittelmeer führt.

Im Jahre 2004 versammelten sich einige Musiker, um ein Einzelkonzert in der ehemaligen Textil-fabrik Vetex zu geben. Daraufhin erhielt die Straßenfanfare zahlreiche Einladungen, so dass eine längere Geschichte ihren Lauf nahm. Inzwischen haben sich die fünfzehn Musiker der ausgesprochen farbenfrohen und stimmungsvollen Combo auch außerhalb des belgischen Königreichs etabliert.

Das Orchestre International du Vetex lässt sich kaum in Kategorien einordnen. Unermüdlich und mit Leidenschaft unterwegs (das Orchester hat in den letzten 12 Jahren weltweit 800 Konzerte gegeben!) und immer auf der Suche nach neuen musikalischen Abenteuern spielt es auf Hochzeiten und Beerdigungen, beim Straßentheater sowie auf Rockfestivals: Vetex ist gleichzeitig atypisch und allerorts stets die richtige Besetzung!

Auf der letzten Tour durch Lateinamerika ergaben sich zahlreiche Begegnungen und das Projekt Rumbalkanika, das die Initialzündung für Fifavela war. Das Orchestre International du Vetex ist sich mit diesem Album treu geblieben: Wie immer liefert die Band eine ehrliche und mitreißende Musik, die voller Emotionen steckt: hier energetisch, fröhlich und überaus tanzbar, dort melodisch oder sogar melancholisch. Auch auf Fifavela ist die Feder des franco-italo-polnischen Komponisten Thomas Morzewski deutlich zu erkennen. Mit Fifavela erfüllt das Orchester weiterhin seinen ursprünglichen Auftrag und überträgt mühelos eine positive, stimmungsvolle und kommunikative Energie. Auf dieser Basis lassen sich auch problemlos Latino-Einflüsse oder mediterran anmutende Melodien einarbeiten. Ein wenig Reggae und Afrobeat runden diese wunderbare Mischung ab.

Wenn Künstler sprachliche und kulturelle Grenzen musikalisch überschreiten, weht immer ein frischer Wind. Das gilt für den Balkan und Belgien gleichermaßen ...

© Malagueta Music Ltd. 2006