Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

Weepers Circus
(Frankreich)
Booking: D, AUT, CH
 
Mario Lucio
(Cape Verde)
Booking: Worldwide
 
LaXula
(Spanien)
Booking: D, AUT, CH
 
Titi Robin
(Frankreich)
Booking: D, AUT
 
Manou Gallo
(Ivory Coast)
Booking: D, AUT, CH
 
Toure Kunda
(Senegal)
Booking: D, AUT + on request CH
 
Studio Pagol
(Belgium)
Booking: Europe (except F, BE)
 
Gaële
(Canada/France)
D, A, CH + On request Europe
 
Boubacar Traoré
(Mali)
Booking: D, AUT
 
Terezinha Araújo
(Cape Verde)
Booking worldwide

0 | 10

Home > Booking > Archiv Artist > Toure Kunda
Toure Kunda

Line up: 7 + 3
New album: VÖ:2007 – (Wagram/SVP)
Booking: D, AUT + on request CH
www.toure-kunda.com





Touré Kunda wurden 1979 in Paris von den Brüdern Amadou-Tilo, Ismaila, Sixu Tidiane Touré als 10-Personen-Fusionsband gegründet, die Volksmusik aus der Casamance-Region des Senegal mit Reggae-Rhythmen, Rock-Einflüssen und arabischer Melodik zu einem Soundstrom zusammenfließen ließ, der als "mitreißendes interrassisches Spektakel" ("Spin") "überschwenglich panafrikanisch oder vielleicht sogar global" ("New York Times") aufschäumte. Amadou Tilo, Ismaila, Sixu Tidiane hatten sich zunächst mit ihrem Bruder Ousmane als Vokal- und Perkussionsgruppe lokal bekannt gemacht und dabei den speziellen Rhythmus des Djabadong-Initiationsritus ihrer Provinz mit seinen Reggae-ähnlichen Anklängen in ihre Musik eingebracht. 1975 ging Ismaila nach Paris, holte kurze Zeit später zwei seiner Brüder nach und bildete mit ihnen ein akustisches Ensemble, das auf traditionellen afrikanischen Instrumenten volkstümlich orientierte Musik machte. Allmählich erweiterte sich die Gruppe um Musiker aus Frankreich, Kamerun, den Antillen und verwandte mehr und mehr elektrische Instrumente. Ihre erste LP erschien 1980. Nach dem zweiten Album starb Amadou Tilo. Der demoralisierte Musiker-Clan holte Bruder Ousmane aus dem Senegal in den Gruppenverband und gewann das alte Format wieder. Europatourneen, Fernsehauftritte in ihrer Wahlheimat Frankreich und eine triumphale Rundreise durch die alte westafrikanische Heimatregion machten Touré Kunda zu Top-Attraktionen. Zur Unterstützung ihres von Bill Laswell produzierten vollelektronischen Albums Natalia reisten sie 1986 zum erstenmal in die USA: "Wir glauben, daß wir wegen unserer Herkunft eine Verbindung zu den schwarzen Amerikanern haben: im Jazz, der sich aus den Erinnerungen der Leute speiste, die gewaltsam aus ihrem Land verschleppt wurden, im Blues und all der Musik, die schwarze Amerikaner spielen und die der unseren verwandt ist. Wir müssen sie nur dazu bringen, diese Verbindung für sich zu entdecken. Im Augenblick sind sie viel zu sehr von sich überzeugt; sie müssen noch eine Menge über die Realität lernen: die Wurzeln ihrer Musik liegen in Afrika."

Zu diesem Zeitpunkt hatte die Karriere der Touré-Brüder bereits ihren Höhepunkt überschritten. Die Ideen Laswells erschienen dem französischen Publikum absurd. Die entzogene Zuneigung, die sich in drastisch reduzierten Plattenverkäufen niedergeschlagen hatte, ließ die Band wieder zur früher erprobten Musizierweise zurückkehren. Salam von 1990 präsentierte dann wieder die Klänge, die man in Europa von schwarzen Afrikanern erwartet.

Toure Kunda beruhen immer noch aus dem orginal Duo mit Ismaila und Sixu. Das neue Album „Nite“ erscheint im Frühjar 2007 und wir sind gespannt auf die Tournee im April 2007!!

Musiker: top
 Ismaïla TOURE (Voice/Percu)
 Sixu Tidiane TOURE (Voice/Percu)
 Joao MOTA (Guitar)
 Yvan DELLA VALLE (Piano)
 Clive GOVINDEN (Bass)
 Marc JACQUEMIN (Drums)

On Tour: top

Date Ort
Sa. 18.08.07D-Bielefeld (Weltnacht Festival)
Do. 23.11.06AUT - Vienna - Birdland
© Malagueta Music Ltd. 2006