Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

V.A.
Ozeanien
"Pacific Hotel" Océania
 
Baden Powell
(Brasilien)
"O Universo Musical" Universal
 
Baden Powell
Brasilien
"Lembranças" Universal
 
Simona Barbera
Sizilien
"Mirto" Heaven & Earth
 
Miúcha
Brasilien
"Compositores" Pygmalion
 
Boubacar Traoré
Mali
"Je chanterai pour toi" Mélodie
 
Les Tambours de Brazza
Kongo
"Tandala"
 
Simentera
Kap Verde
"Tr’adictional" Mélodie
 
Moses I
Jamaika
"More than a Dream" Next Music
 
Kora Jazz Trio
Westafrika
"Kora Jazz Trio" Mélodie

0 | 10

Einsame Strände, blaue Lagunen und im sanften Wind wehende Kokospalmen, exotische Blütenpracht im tropischen Regenwald, faszinierende Unterwasserwelten und dazu Südseemusik: Ein Kopfsprung ins Klischee? Weit gefehlt ! Denn im Pacific Hotel geht es entspannt und entschieden zeitgemäß zu. Genau der richtige Ort, um den Einstieg in den aktuellen Sound aus Ozeanien zu finden.

Vor einigen Jahren ließ Electro Mana das musikalische Erbe der pazifischen Kultur in ihre eigenen Kompositionen einfließen und setzte mit der Veröffentlichung ihres Albums "Jetlag" die ersten Zeichen für eine anhaltende Elektro-Welle im Pazifischen Raum. Heute haben die bahnbrechenden Franzosen die Rolle übernommen, vielversprechende Talente und hitverdächtige Tracks in der Region zu entdecken. Daraus enstanden ist ein emotionsreiches Doppel-Album, in dem sinnliche Downtempo Beats auf Lali-Perkussionen, Ukuleles, Dobros, Didgeridoos und Maori-Stimmen treffen.

"In 28 Tracks um die ozeanische Welt" lautet das Motto der Reise, die von Australien über Fidschi und Hawaii nach Neuseeland führt. Neben dem Pionier Electro Mana trifft man auf melanesische Kaneka Musik (Edou, Gulianod), hollywoodreifen Nachkriegsjazz aus Hawaii (Amy Hanaiali’i & Willy K), die experimentellen Keyboards von Rotor+, Dancehall mit Salmonella Dub, Elektro Pop von Prop oder den Flying Bernadettes, melancholische Songs von Rhian Sheehan, eine der bedeutendsten Jazzbands Australiens (D.I.G.), der beeindruckende Maori Frauenchor Big Belly Woman, Aborigene New Age von Tjapukai, Maori Star Toni Huata, Black Roses fesselnde Lali-Perkussionen aus Fidschi, groovy Dub von Trinityroots ... all das, ohne jemals die luftige Lounge des Pacific Hotels verlassen zu müssen!

Auf zwei Etagen erzeugen druckvolle Beats und elegante Klangbearbeitung genau jenen stilvollen und relaxten Sound, der den Hörer augenblicklich in die Hotelbar versetzt. Edel und verführerisch vermischen sich ethnische und zeitgenössiche Rhythmen, Stimmen und Instrumente zu einem authentischen und bewegenden Hörgenuss. Wer sich den schönsten Rockingchair sichern will, sollte am besten sofort buchen ... !

© Malagueta Music Ltd. 2006