Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

V.A.
Afrika
"Reggae meets Africa" Next Music
 
V.A.
Afrika
"African Salsa & Rumba" Next Music
 
Catia Werneck
Brasilien
"Estrela do Sultão" Pygmalion
 
MBilia Bel
Kongo
"Welcome" Next Music
 
Septeto Habanero
Kuba
"Original EGREM Session" Next Music
 
Sam Tshabalala
Südafrika
"Communication" Heaven & Earth
 
Egschiglen
Mongolei
"Zazal" Heaven & Earth
 
Papa Wemba
Kongo
"Bakala Dia Kuba" Next Music
 
Koffi Olomidé
Kongo
"Effrakata" Next Music
 
Ceux qui marchent debout
Frankreich
"Funky Stuff in a Reggae Style" Next Music

0 | 10

In der Karibik haben die Troubadours - so bezeichnete man im französischen Mittelalter die von Hof zu Hof reisenden Musiker - eine jahrhundertelange Tradition. Seit einigen Jahren stehen besonders die kubanischen "Trovadores" im Rampenlicht, doch unweit von Santiago de Cuba, auf der anderen Seite der Windward Passage, können die haitianischen Kollegen zweifellos mithalten. Einen Katzensprung von Castros Insel entfernt, greifen ebenfalls Musiker zur Gitarre und preisen in kreolischen Texten wahlweise die Schönheit ihrer Frauen oder ihres Heimatlandes.

Zwei haitianische Künstler, Fabrice Rouzier und Clément Bélizaire, haben "Haitian Troubadours" ins Leben gerufen und zahlreiche bekannte Musiker dazu eingeladen, ihre Hits noch einmal im Stil der Troubadours aufzunehmen.

"Haitian Troubadours" stellt neben Jacob Desvarieux (Kassav) von der Nachbarinsel Guadeloupe die Elite des musikalischen Haitis vor. Das Album vereint Gracia Delva, der heute mit Zenglen weltweite Erfolge feiert, und Pouchon Duvergé, sein Nachfolger bei der Band Djakout, Jude Jean, dessen Gesang eindeutig durch den amerikanischen Soul geprägt ist, und Roberto Martino von T-Vice, der ansonsten einen Drum Machine geprägten Compas spielt. Der selbsternannte "President of Compas", Michel Martelly, alias "Sweet Mickey", der den Titelsong auf Wyclef Jeans (Fugees) Album "Carnieval" aufnahm, präsentiert mit Black Alex eine kreolische Coverversion von Cesaria Evoras "Angola". Jackitos Riesenhit "Lanmou Doudou" wurde ursprünglich mit Frères Dejean, einem der besten Blasorchester der Insel, aufgenommen und zeigt sich hier im nostalgischen "Twoubadou" Stil. Auch die junge Hip Hop und Ragga Generation, vertreten durch Michael Benjamin und Brother’s Posse, liefert getragene Varianten ihrer Erfolge. Selbstverständlich wurde auch die neue Welle der haitianischen Singer-Songwriter eingeladen, wie Beethova Obas, der als spiritueller Sohn von Henri Salvador gefeiert wird und mit "Kalot" ein brasilianisch anmutendes Lied singt, oder Alan Cavé, der mit seinen Balladen selbst im Lande des beschwingten Compas einen Hit nach dem anderen landet.

Ob mit gefühlvollen Melodien, Ragga Rhythmen, lebhaften Perkussionen oder humorvollen Passagen, die "Haitian Troubadours" laden gewiss dazu ein, sich für eine gute Stunde zwischen Nordatlantik und karibischem Meer ausgiebig treiben zu lassen.

© Malagueta Music Ltd. 2006