Malagueta-Music.com

Our website requires Flash Playerv.6.0.65.
We enjoy to present you a little Flash pics slideshow about artists we promote in this content.

Transglobal Underground
(UK)
Moonshout Sky Cap

 
[dunkelbunt]
(Österreich)
Morgenlandfahrt Chat Chapeau

Morgenlandfahrt
 
V.A.
(UK)
In the mind of Nitin Sawhney District 6

Songbird
 
Afel Bocoum
(Mali)
Niger Contrejour
Ali Farka
Ali Farka
 
La Troba Kung-Fú
(Spanien)
Clavell Morenet Via Lactea
La canco dell ladre
La cançó dell ladre
 
Kristi Stassinopoulou & Stathis Kalyviotis
(Griechenland)
„Taxidoscopio“ Heaven & Earth

Trans Europe van
 
Dobet Gnahore
(Elfenbeinküste)
"Na Afriki" Contrejour
Dala
Dala
 
ZetaBoo
(Finnland)
"Outerrail" Aito Records

Pisces
 
Jaune Toujours
(Belgien)
"Club" Choux de Bruxelles

Camping Del Mundo
 
LéOparleur
(France)
"Revoir la mer" Léo Production

C’est fini

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80

Home > Promotion > [dunkelbunt]
[dunkelbunt]

"Morgenlandfahrt"
 Chat Chapeau
 (im Vertrieb von Soulfood)
 VÖ: 16.05.2007
 

Während der letzten drei Jahren hat [dunkelbunt] sein Debutalbum MORGENLANDFAHRT produziert, das im Mai 2007 auf dem Wiener Urban-World Label chat chapeau veröffentlicht wird. MORGENLANDFAHRT ist ein Mix aus Dub, Reggae, Bossa, Jazz, Electronics, TripHop und BreakBeats – dicht verwoben mit Einflüssen aus Osteuropa und dem Balkan. Vielfältige Kooperationen mit Wiener Musikern ebenso wie mit Künstlern der internationalen Balkan- und Klezmer-Szene bereichern die Tracks. Unter anderem entstanden Songs mit Aufnahmen von 5’nizza, Fanfare Ciocarlia, Amsterdam Klezmer Band, Harry Stojka, Östblocket, MC Killo Killo, Orient Expressions, uvm..

Mit MORGENLANDFAHRT kombiniert [dunkelbunt] die zahlreichen Facetten und Gesichter südosteuropäischer Folklore mit den Stilelementen der Elektronik und World-Musik – das Ergebnis könnte man Balkan-Dub, Balkan-TripHop oder Balkan-Electronics nennen.

MORGENLANDFAHRT ist jedoch mehr als eine bloße musikalische Verschmelzung unterschiedlicher Genres. Es erzählt von einem Fahrradtrip von Wien nach Istanbul, der Inspiration zu dem Album brachte. Auf seiner Reise durch 7 Länder lernte [dunkelbunt] aka Ulf Lindemann nicht nur die Lebensgewohnheiten der Einheimischen kennen, sondern auch jene Plätze, an denen die unterschiedlichen Musikstile ihren Ursprung haben. Die Hintergrundgeräusche, mit denen die einzelnen Tracks auf der CD verbunden sind, wurden fast alle auf dieser Fahrt mit einem kleinen Stereomikrofon aufgenommen. Die Klangbilder reichen vom Sonnenaufgang in den grünen Donauebenen Ungarns bis zur Abenddämmerung in serbischen Auen, erzählen von rumänischen Pferdekutschen, bulgarischen Kindern am Strand des Schwarzen Meeres und einem Fischmarkt in Istanbul.

[dunkelbunt] ist als Künstler nicht nur für seine Remixe internationaler Artists wie Balkan Beat Box, Unified Gecko, Niftys, Fanfare Ciocarlia, Orient Expressiones, Harry Stoijka, Eastenders, !Deladap u.v.m. bekannt. Sein eklektischer Mix begeistert bei seiner Balkan Hot Step Club Night schon seit Jahren auch das tanzwütige Clubpublikum und gilt in Wien und international bereits als Fixpunkt der Balkanszene.

MORGENLANDFAHRT ist auch das Ergebnis von Ulfs Umzug von Hamburg nach Wien im Jahr 2001. Ursprünglich von der lebendigen Elektronikszene in Wien angetan, entdeckte er bald Wiens besonderen musikalischen Reichtum, der von der traditionellen Musik des Balkans bis zum Orient reicht. Diese historisch gewachsene Melange aus Kulturen der näheren und ferneren östlichen Nachbarn zeichnet Wien seit jeher aus und prägt den lebendigen, weltoffenen Charakter der Stadt, wie man ihn beispielsweise täglich auf dem berühmten Wiener Naschmarkt, mit seinem babylonischen Mix der Sprachen, Speisen und Waren, spüren kann.

Hier hat auch Ulfs zweite große Leidenschaft, neben der Musik, ihren Ursprung: er kreiert exquisite Gewürzmischungen nach eigenen und uralten Rezepten aus Indien, Afrika, Südamerika, Europa wie Berbere (Äthiopien), Tandori Masala (Indien), Fünfgewürz (China), Brotgewürz (Österreich), Kräutersalze und viele mehr.

Kochen und komponieren ist für [dunkelbunt] in gewisser Weise sehr ähnlich. Er bedient sich lediglich unterschiedlicher Zutaten: ob Kräuter oder Instrumente, deren Klänge oder Farben, ob Geschmack, Geruch oder Aussehen. In beiden Fällen gilt die Suche dem harmonischen Ganzen. Die Nuancen kommen mit dem Würzen. Nahrung ist beides. Das eine für den Körper, das andere für die Seele.

Obwohl die musikalische Essenz im Südosten Europas liegt, vereint [dunkelbunt] Sounds aus der ganzen Welt: von Wien bis zum Balkan, Anatolien und dem Mittleren Osten, Indien, Nordafrika, Südamerika, Jamaika bis hin zum nordamerikanischen Swing der Vierziger Jahre.

„Wenn ich auflege, bereise ich zusammen mit meinem Publikum mittels der Musik die Welt. Zeitlos durchtanzen wir Länder und Kontinente und berauschen uns an der unendlichen Schönheit der Musik. Ich sehe mich als eine Art Mittelsmann, als jemand der nach seelenreicher Musik sucht, um dann ihre Magie mit anderen Menschen zu teilen.“

© Malagueta Music Ltd. 2006